Morgenstunde

Gestern haben Rolf und ich einen sehr ausgedehnten Spaziergang über die gemähten Getreidefelder in der Umgebung unternommen.

Rolf ist dabei wie ein Wilder über das gemähte Stroh gesprungen und hat nach einiger Zeit keine Lust mehr zum weiterlaufen gehabt. Nach ein paar ordentlichen Schlucken aus der Trinkflasche hat er sich dann jedoch nochmal aufgerafft und ist tapfer marschiert. Es war wohl doch etwas zu warm für ihn.

Heute Morgen dann das:

Ach ja, er schaut nicht etwa was da los ist sondern schläft mal wieder mit offenen Augen. Nur in Bild 3 schaut er mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.