Riesenschreck am Nachmittag

Ich war Heute mal wieder mit Rolf auf den umliegenden Feldern unterwegs – eine große Runde. Wie immer ist er wild grunzend vor mir her gerannt und hat im Rennen Schnee gefressen. Dabei hat er sich aber scheinbar richtig verschluckt. Auf jeden Fall ist er mitten im Rennen stehen geblieben und hat sich, das Maul weit aufgerissen, hingesetzt. Ich bin gleich zu ihm gelaufen. Bevor ich da war, ist er einfach so umgefallen.

Ich sag es mal so: Panik!

Ich hab ihn dann aufgesetzt (Maul war voller Schaum/Schleim) und hab ihm, als er versucht hat zu atmen, mehrmals kräftig auf seinen Rücken geklopft. Er hat wieder Luft bekommen und erstmal zwei, drei Minuten benommen da gesessen und sich vom Schreck erholt. Danach war alles wieder in Ordnung und wir haben unsere Runde fortgesetzt.

Nun liegt er eingekuschelt in seine Decke da und schläft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.