Philip Maloney

„Üble Sache Maloney!“

Die Tage werden ungemütlicher und man zieht sich bei Regenwetter schon gern mal in die eigenen vier Wände zurück – die Zeit ist reif für Hörbücher und Hörspiele. Darum gibt es Heute hier einen feinen Hörspiel-Tipp von mir: „Die haarsträubenden Fälle des Philip Maloney“.

Dabei handelt es sich um eine satirische Krimi-Serie von Roger Graf (Bildquelle), die nun schon seit 1989 sehr erfolgreich im Programm des  DRS3 läuft. Dort ermittelt der Meisterdetektiv immer Sonntags zwischen 11.00 und 12.00 Uhr.

Die Fälle laufen alle relativ gleich ab. Privatdetektiv Maloney, von vorabendlichen Whisky-Genuss gezeichnet, wird in einen Fall verwickelt und stößt auf die unvermeidliche Leiche. Wiederwillig arbeitet er mit der Polizei zusammen und löst einen mehr oder minder irren Fall.

Ich mag die Serie, da die Hörspiele sehr kurzweilig und die „Fälle“ meist sehr skurril sind. Frauchen mag die Stimmen von Maloney (Michael Schacht) und dem Inspektor (Jodoc Seidel) nicht – aber das ist ja zum Glück Geschmackssache.

Philip Maloney Cover CD23

Derzeit gibt es mehr als 300 Folgen des Hörspiels. Neben der wöchentlichen Ausstrahlung auf DRS3 (die aktuelle Folge kann man da auch nachhören) gibt es Maloneys Fälle auch auf CD. Diese (als Box oder Einzel-CD) können direkt über den Shop von Roger Graf bestellt werden und sind auch optisch sehr ansprechend gestaltet (siehe Cover oben).

Lust bekommen auf Maloney? Ich wünsche viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.