SKD: Sächsische Volkskunst

Da Weihnachten ja mit großen Schritten auf uns zu kommt, habe ich mich mit Frauchen mal in die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, in das Museum für Sächsische Volkskunst mit Puppentheatersammlung aufgemacht, um mich mehr über die traditionelle Handwerkskunst in der Gegend zu informieren.

Im Advent finden im Jägerhof zudem an den jeweiligen Wochenenden diverse Sonderveranstatungen zum Thema Weihnachten statt. Heute konnte man zum Beispiel einigen Handwerker aus der Umgebung bei Ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Mich persönlich haben dabei besonders die Arbeiten des Holzbildhauers Reinhod K. Müller beeindruckt.

Neben dem Museumsbesuch habe ich gleich mal die Chance genutzt, mich ein wenig mehr über Karl Max Dittmann (Neue erzgebirgische Handwerkskunst) zu informieren. Einige seiner Holzfiguren sind ebenfalls Teil der ständigen Ausstellung im Volkskunstmuseum.

Leider waren wir eine Woche zu spät im Jägerhof – sonst hätten wir sogar direkt mit einem seiner Söhne sprechen können. Dieser war zum wiederholten Male vor Ort und hat zum Werk seines Vaters Auskunft gegeben – vielleicht haben wir ja nächstes Jahr Gelegenheit ihn zu treffen.

Als kleinen Trost habe ich sicherheitshalber mal die im Museum erhältliche Broschüre über Karl Max Dittmann erworben.

Edit:
Im Anschluss an die Ausstellung „Weihnachten im Jägerhof“ schließt selbiger für 10 Monate seine Pforten, um dann pünktlich zu Weihnachten 2010 frisch renoviert zu öffnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.