Prozesse unter Linux anhalten

Meine Kollegen am Institut rechnen meist sehr große Jobs mit Abaqus oder Ansys und lasten ihre Maschinen dabei nahezu maximal aus. Es kommt aber durchaus oft vor, dass sie (neben den länger laufenden Jobs) mal kurz eine Rechnung „anrechnen“ wollen, um z.B. Modell, Vernetzungen oder ähnliches zu testen. Wenn das System dann schon bei nahezu 100% Last ist, dauert es natürlich eine Weile bis der Testjob an- bzw. durchläuft.

Die werten Kollegen haben dann gerne mal eine schon länger laufende Rechnung abgebrochen und diese dann später nochmals laufen lassen – im Ernstfall noch mal von Anfang an.

Es geht aber auch anders! Mittels kill-Befehl kann man bereits laufende Prozesse anhalten und anschließend wieder fortsetzen. Alles was man braucht ist die ProzessID (pid) der Prozesse:

~$: kill -STOP pid
~$: kill -RESUME pid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.