Schlafmops

Nach einem langen Tag im Garten, an dem Rolf die Großeltern + Nichten „bewachen und beschützen“ musste, habe ich eben mit dem Falter noch eine große Runde gedreht. Da Rolf ganz lieb war, habe ich ihn „nackt“ durch die Gegend rennen lassen (ohne Leine und Geschirr). Dem Falter hat das sichtlich gefallen und er ist wild grunzend um mich herum gewuselt.

Nun liegt er total fertig in seinem Körbchen und schnarcht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.