Škodatransporte

Nachdem die letzte Woche sehr, sehr stressig war sind am Wochenende endlich alle Škoda in unserer Schrauberhalle angekommen. Nur mit viel Glück konnte ich den benötigten Anhänger mieten, da die Vorbesteller ob des Wetters lieber nicht fahren wollten – Weicheier!

Bei herrlichstem Winterwetter bin ich also mit „el Vinzo“ gen Bautzen gegondelt. Da haben wir zuerst mal den frisch lackierten Škoda S130 meines lieben Schrauberkollegen Christian transportiert. Die Beladung des Anhängers erfolgte mehr als unkonventionell … Als der S130 auf dem Hänger stand kam auch noch Erik mit seinem Škoda S100 vorbei. Der wird täglich bewegt – auch im Winter.

Anschließend wurden der S130 an seinen Bestimmungsort transportiert, wieder abgeladen und mein Rapid aufgeladen. Wie man sieht hat der vorn neue Kotflügel und ein neues Mittelteil bekommen. Die Bremse ist auch komplett neu (Schläuche, Leitungen, Verteiler).

Nach entspannter Fahrt sind wir mit einbrechender Dunkelheit an der Schrauberhalle angekommen und standen vor dem Problem den Rapid über die kleine vereiste Steigung in die Halle zu bekommen. Glücklicherweise waren die benachbarten BMW Schrauber da und spannten fix mal ihren Daihatsu Feroza (mit Schneepflug) davor. Alles easy – 4×4 rulez!

Am Sonntag haben wir dann den S100 in die Hallte transportiert und standen vor selbigem Problem wie am Abend zuvor. Diesmal behalfen wir uns mit einer wilden Kombination aus ziehen, schieben, schleppen, streuen, Schnee schippen und viel fluchen. Auch diesmal half uns einer der benachbarten Schauber. Danke Uwe!

Ende gut, alles gut – das Ergebnis zählt! Ich hab jedenfalls erst mal keine Lust auf schrauben mehr. Aber es hilft alles nix, der S120 muss schnell wieder auf die Straße gebracht werden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.